SG Bottenau-JFV RHEINAU-LICHTENAU   – 0:7

C-JUNIOREN BEZIRKSLIGA 2020/2021

Samstag, 24.10.2020 14:00 Uhr

 

Der JFV Rheinau-Lichtenau konnte im Auswärtsspiel gegen die Mannschaft der SG Bottenau mit 7:0 den nächsten ungefährdeten Sieg einfahren und klettert dadurch auf Platz drei der Tabelle in der Bezirksliga.

Die beiden Trainer Thomas Anar und Hartmut Herbst müssen aktuell weiterhin auf die Langzeitverletzten Luca Schröter und Timo Schmidt verzichten und reisten daher nur mit einem Ersatzspieler an.  

Der JFV Rheinau-Lichtenau war über das ganze Spiel hinweg der Heimmannschaft in allen Belangen haushoch überlegen. Der SG Bottenau war es im ganzen Spiel nicht möglich auch nur eine nennenswerte Torchance herauszuspielen.  Dem JFV gelang in der ersten Halbzeit allerdings bis zur 30. Minute trotz drückender Überlegenheit auch wieder nicht viel zwingendes, bis auf einen schönen Schuss von Lucas Grab aus 16 Metern in der 8. Minute, den der SG-Keeper glänzend parierte. Jannes Schlegel erzielte dann nach vielen kleineren Chancen endlich - nach punktgenauer Hereingabe von Lucas Grab in den 16er - in der 30. Minute das erlösende 1:0 für den JFV. Valentin Schulz ließ demdann direkt danach (kurz vordem Halbzeitpfiff) das 2:0 folgen, nach Vorarbeit von Jannes Schlegel. Dazwischen gab es noch einen sehenswerten Distanzschuss von Dennis Karch, der knapp am Gehäuse vorbei ging.

Mit den beiden Toren kurz vor der Halbzeit war dann der Bann gebrochen und der JFV spielte in der zweiten Halbzeit befreit und hellwach auf. Als dann Jannes Schlegel nach einem sehenswerten Solo von Dennis Karch in der 42. Minute zum 3:0 einnetzte und Cedric Ghestem anschließend in der 47. Minute auf 4:0 erhöhte war der Sieg eingefahren. Der JFV ließ aber trotzdem nicht locker und Hannes Becker erzielte in der Folge das Tor des Tages in der 59. Minute. Den punktgenau geschlagenen Eckball von Cedric Ghestem verwerteteer mit einem technisch perfekten Seit-Fallrückziehermit halber Schraube von der 5-Meterraum-Eckezum 5:0. Anschließend durfte auch Antony Koch in der 61. Minute sein Tor bejubeln, nachdem er mit einem schönen Doppelpass mit Cedric Ghestem die Heimabwehr ausgespielt hatte. Denn Schlusspunkt der Partie setzte dann wieder Cedric Ghestem mit dem 7:0 in der 69. Minute mit einem unhaltbaren Fernschuss aus ca. 20 Metern. Die vielen weiteren Torchancen des JFV werden hier aus Platzgründen nicht aufgeführt.

Die beiden Torhüter verbrachten zwei komplett unterschiedliche Nachmittage. Der Keeper der SG Bottenau war ständig gefordert und konnte durch mehrere Glanzparaden eine noch höhere Niederlage verhindern. Der Keeper des JFV Paul Keck verbrachte dagegen eine sehr ruhige Zeit in der herbstlichen Nachmittagssonne in Bottenau mit schönem Ausblick in die Berge. Bis auf vereinzelte Rückpässe und einem einzigen Torschuss der Heimmannschaft in der 67. Minute - den er übrigens glänzend und sicher gehalten hat - hatte er nichts zu tun.

Fazit: Hochverdienter Sieg der JFV Rheinau-Lichtenau, der sogar noch weitaus höher hätte ausfallen können. Die Chancenverwertung ist weiterhin nicht optimal, was sich ändern muss, da in den nächsten Partien stärkere Gegner anstehen, die sicherlich nicht so viele Chancen zulassen werden.

 

25.10.2020

TS/HS

Spielbericht: JFV RHEINAU-LICHTENAU-FV Sulz – 4:0

C-JUNIOREN BEZIRKSLIGA 2020/2021

Samstag, 17.10.2020 15:00 Uhr

 

Der JFV Rheinau-Lichtenau konnte im Heimspiel gegen die Mannschaft des FV Sulz mit 4:0 einen ungefährdeten Sieg einfahren und festigt dadurch den Platz in der oberen Tabellenhälfte der C-Junioren Bezirksliga.

Auch in diesem Spiel musste das Trainerteam Thomas Anar und Hartmut Herbst auf die Langzeitverletzten Luca Schröter und Timo Schmidt verzichten. Zudem war auch Lucas Grab verhindert, sodass der Kader um einige Spieler aus der C2 ergänzt wurde (Timo Feßler, Fabian Veit und Luca Gerber).

Der JFV Rheinau-Lichtenau war das ganze Spiel über die spielbestimmende Mannschaft. Mit einer soliden Abwehrleistung war es dem FV Sulz nicht möglich nennenswerte Torchancen herauszuspielen. Auch dem JFV gelang in der ersten Halbzeit nicht viel zwingendes, bis Valentin Schulz in der 30. Minute nach Flanke von Hannes Becker das befreiende 1:0 gelang.

Dies führte dazu, dass der JFV in der zweiten Halbzeit befreit aufspielen konnte und nach mehreren guten Chancen im 3-Minutentakt dann endlich in der 47. Minute auf 2:0 erhöhen konnte. Torschütze Jannes Schlegel profitierte dabei von der guten Vorarbeit durch Fabian Veit, der ihm den Ball einschussbereit im 16er auflegte. Jannes Schlegel konnte dann auch in der 62. Minute eine sehenswerte Ballstafette zum 3:0 verwerten.

Nach weiteren guten Torgelegenheiten, nun im 2-Minutentakt durch Cedric Ghestem, Fabian Veit, Jannes Schlegel und Hannes Becker konnte Cedric Ghestem in der 71. Minute den Schlusspunkt der Partie mit dem 4:0 markieren.

Fazit: Verdienter Sieg der JFV Rheinau-Lichtenau, der sogar höher hätte ausfallen können.

 

18.10.2020

HS

Spielbericht SG Harmersbachtal - JFV RHEINAU-LICHTENAU – 3:2

C-JUNIOREN BEZIRKSLIGA 2020/2021

Samstag, 10.10.2020 16:00 Uhr

Die Verletztenliste des JFV Rheinau-Lichtenau hat sich neben Luca Schröter (langzeitverletzt) und Timo Schmidt nun auch noch um Valentin Schulz erweitert. Da auch Keeper Paul Keck verhindert war, musste auch dieses Mal der Kader des JVF um drei D-Junioren-Spieler-/innen (Emilia Kaiser,Aaron Stein und Moritz Mallmann) ergänzt werden. Glücklicherweise war Lucas Grab wieder fit und konnte von Beginn an eingesetzt werden. Auf tiefem Rasenplatz bei nasskalten 12° Außentemperatur musste sich der JFV trotz spielerischer Überlegenheit der SG Harmersbachtal mit 3:2 geschlagen geben.

Das Spiel startete ausgeglichen, allerdings war der JFV in den ersten Minuten mal wieder nicht 100%ig mit dem Kopf bei der Sache. Das zeigte sich bei einem Doppelschlag der SG Harmersbachtal in der 8. und 9. Spielminute. Nach dem 1:0 war für kurze Zeit eine Art Schockstarre beim JFV zu erkennen, was der Gegner gleich noch zum 2:0 nutzte.

Nach dem Doppelschlag hatte Trainer Thomas Anar schon kurz die Befürchtung, dass es ein Debakel geben könnte, wenn sich die Mannschaft nicht gleich wieder fängt. Der JFV zeigte danach aber direkt mentale Stärke, hat postwendend die richtige Antwort gegeben und durch Jannes Schlegel in der 10. Minute auf 2:1 verkürzt. Danach war der JFV bis zum Spielende spielbestimmend und ließ kaum noch Chancen für den Gegner zu. Allerdings wurde versäumt die Überlegenheit in Tore umzumünzen und zahlreiche Torchancen führten nicht zum Erfolg:

  • 20. Minute: Eckball Jannes Schlegel direkt auf’s Tor, vom Keeper der SG pariert
  • 25. Minute: sehenswerter Distanzschuss von Marc Feurer, knapp über’s Tor
  • 31. Minute: Freistoß Jannes Schlegel (nachdem Lucas Grab nach aussichtsreichem Flügellauf gefoult wurde), gerade noch pariert vom SG-Keeper
  • 40. Minute: gefährlicher Freistoß von Hannes Becker und Abstauber von Jannes Schlegel ins Tor, aber wegen Fouls nicht gegeben
  • 50. Minute: Eckball Jannes Schlegel direkt auf’s Tor, ans Lattenkreuz geknallt
  • 53. Minute: Dribbling Jannes Schlegel im 16er mit Abschluss, wieder pariert vom SG-Keeper

Von der SG war bis dahin keine Gefahr mehr ausgegangen, bis in der 54. Minute ein Schuss aus 25 Meter sich direkt unter die Latte senkte und die SG Harmersbachtal glücklich auf 3:1 erhöhen konnte.

In den letzten 16 Minuten hat der JFV dann noch mehr Gas gegeben und erzielte in der 61. Minute das 3:2. Eine Flanke in den 16er nahm Moritz Mallmann per Kopf an und schloss mit einem sehenswerten Fallrückzieher ab, den der verdutzte SG-Keeper gerade noch parieren konnte. Gegen den Nachschuss von Jannes Schlegel hatte er dann aber keine Chance. Die Szene sorgte für großen Beifall von den Zuschauerrängen beider Fangruppen.

In den letzten Minuten konnte sich der JFV noch einige kleinere Torchancen erarbeiten, die aber nichts mehr einbrachten. Den Schlusspunkt setzte Marc Feurer mit einem Schuss aus ca. 30 Metern, der aber kein Problem für den SG-Keeper darstellte.

Gelbe Karten: SG Harmersbachtal 1, JFV Rheinau-Lichtenau 1 (Hannes Becker, grobes Foulspiel/Verhinderung Torchance)

Fazit: Gutes Spiel des JFV Rheinau-Lichtenau. Leider zwei Minuten in der ersten Halbzeit verschlafen mit den beiden schnellen Gegentoren. Ein Sieg des JFV wäre verdient gewesen.

11.10.2020

HS

Spielberichte E-Junioren (E1+2) JFV Rheinau - Lichtenau (Diersche, Linx, Bische)

E-Jugend, SG Leutesheim vs. JFV Rheinau-Lichtenau

Am Freitag, den 2.10., traf die E-Jugend in ihrem ersten Meisterschaftsspiel dieser Saison auswärts auf die SG Leutesheim. Unsere zweite Mannschaft musste sich krankheitsbedingt mit vier F-Jugend-Spieler verstärken, um eine Mannschaft stellen zu können. Man merkte der Mannschaft dann am Beginn auch die Verunsicherung an und schnell lagen wir mit zwei Toren hinten, ehe wir uns auf unseren Kampfgeist konzentrierten und so das Spiel ausgeglichen gestalten konnten. Durch einen schönen Angriff erzielten wir in Folge dann auch den Anschlusstreffer zum 2:1. Von da an gab es Chancen genug auf beiden Seiten, schlussendlich blieb es aber bei unserer ersten Niederlage. Wir sind trotzdem hoch zufrieden mit der Mannschaft, hat sie sich doch nie aufgegeben und immer weiter gekämpft. 

Im zweiten Spiel trafen die ersten Mannschaften aufeinander. In einem ebenfalls ausgeglichenen Spiel gab es genug Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten, ehe wir nach 20 Minuten den ersten Treffer markieren konnten. Doch kurz darauf standen wir bei einer gegnerischen Ecke nicht nah genug am Gegner und so konnte Leutesheim per Kopfball zum 1:1 ausgleichen, was gleichzeitig auch der Halbzeitstand war. Nach Wiederanpfiff hatten wir unsere Strum- und Drangphase und spielten uns in einen regelrechten Rausch. Die Tore zwei, drei und vier waren da nur die logische Folge. Mit vermeindlich sicherem Vorsprung zogen wir uns in Folge zu sehr zurück und verteidigten mangels läuferischem Einsatz auch schlecht, was Leutesheim ausnützte, ausglich und sogar mit 5:4 in Führung ging. Durch ein letztes entschlossenes Aufbäumen unserer Mannschaft konnte aus linker Position nahe der Torauslinie mit einem Heber über den gegnerischen Torwart ausgeglichen werden. Daraufhin gab es einen Ansturm auf´s gegnerische Tor, der immer wieder durch Konter von Leutesheim unterbrochen wurde. In der Nachspielzeit konnten wir uns dann etwas glücklich, aber durchaus verdient, mit einem weiteren Treffer durchsetzen. Hochdramatisch, mit viel Kampfgeist und dem besseren Ende für uns, waren alle glücklich und zufrieden. 

Weiter geht´s am nächsten Freitag mit unserem ersten Heimspiel gegen die SG Ried ab 17.30 Uhr in Diersheim. Zuschauer unter Beachtung der Corona-Regeln sind herzlich willkommen. 

JFV Rheinau-Lichtenau D2 – JFV Rheinau-Lichtenau D3

Das Team der D2/3 hatte noch eine Woche länger Pause und startete am 26.09. in die Runde der Kreisklasse 1 D-Junioren Südbaden (so zu finden auf dem Portal fussball.de). Vorher mussten die Trainer sich aber noch über eine Aufteilung der Mannschaften Gedanken machen. Ca. 24 Kinder die relativ regelmäßig am Trainingsbetrieb teilnehmen, galt es in 2 Mannschaften einzuteilen. In der letzten Saison war man ganz gut gefahren, den Kader nicht nochmals nach Qualität aufzuteilen, sondern recht gleichwertige Mannschaften einzuteilen. Das hatte zwar zur Folge, dass kein Spitzenplatz möglich war, aber, und unserer Meinung nach viel wichtiger, es blieben alle Kinder bis zum Rundenende am Ball und hatten Spaß und auch ein paar Erfolgserlebnisse.
Dieses Jahr haben wir uns dafür entschieden eine Einteilung nach Wohnorten vorzunehmen. Um auch das Thema 2.te und 3.te Mannschaft aus den Köpfen der Spieler zu nehmen haben wir in Team Nord und Team Süd eingeteilt.

Team Nord (Wohnort Freistett, Scherzheim, Lichtenau)
Team Süd (Wohnort Rhb´heim, Diersheim, Linx)

Im ersten Aufeinandertreffen kam es zu einigen Ausfällen. Aus Kader D1 konnten glücklicherweise Jonah Hauß, Julius Erhardt und Linus Herzog die Teams verstärken. Lange Zeit war es dann auch ein sehr ausgeglichenes Spiel und jede Mannschaft hatte Chancen. Leider spielte das Wetter nicht mit und während der Spielzeit waren die Spieler mit Dauerregen und starkem, kalten Wind beschäftigt. In der 12. Minute war dann der Bann gebrochen und Team Süd ging mit einem unglücklichen Eigentor in Front. Noch in der 1. Halbzeit sollte aber der Ausgleich für Team Nord erfolgen. Aaron Emmelmann setzte sich stark im Mittelfeld durch und ließ Team Süd Keeper Marvin Schnetzer keine Chance. 1:1, damit ging es auch zum Halbzeit Tee.
Nach dem Wechsel erspielte sich Team Süd dann zunehmend Vorteile und münzte diese dann auch in Tore um. In der 50. Minute setzte sich Timo Brandt auf seiner rechten Angriffsseite mit einem Sololauf durch und überwand auch Torhüter Steve Michel zum 2:1. Kurz vor Schluss kam auch noch Marlon Zimmer zu seinem Tor und stellte den Endstand zum 3:1 her.

Team Nord: Steve Michel, Mika Schwarz, Samuel Heitzmann, Aaron Emmelmann, Louis Landat, Jonah Hauß, Julius Erhardt, Niklas Kühnle, Landolin Boschert, Dennis Bertsch
Es fehlten: Jonas Karcher, Haron Selmani, John Simon, Carlos Trück

Team Süd: Marvin Schnetzer, Marlon Zimmer, Bastian Hahn, Luca Edinger, Mika Schulz, Theo Kreipl, Enes Albayrak, Timo Brandt, Matti Sutter, Anesa Gashi, Linus Herzog
Es fehlten: Zhivko Ruhsi, Eren Güldali

Aufgrund der Witterung haben wir auf ein Mannschaftsfoto verzichtet und werden dies baldmöglichst nachholen.

DE

Spielberich JFV Rheinau - Lichtenau

E-Jugend SC Önsbach - JFV Rheinau-Lichtenau
Am Montag Abend, den 28.09., trafen die Mannschaften des SC Önsbach und des JVF Rheinau-lichtenau zu einem letzten Testspiel aufeinander. Nach einem verschlafenen Beginn unserer Mannschaft, mussten wir schnell einem 1:0 hinterherlaufen. Nachdem wir uns warm gespielt hatten, konnten wir aber ausgleichen und im Verlauf des Spiels insbesondere über die linke Seite und die Mitte mit teilweise schönem Passspiel viel Druck entwickeln und bis auf 3:1 davon ziehen. In Folge hat es unsere Mannschaft sich wieder zu gemütlich gemacht und den Druck rausgenommen. Das Ergebnis zur Halbzeit war ein zwischenzeitlicher 3:4 Rückstand. Nach der Pause haben wir jedoch den Faden wieder aufgenommen und konnten so Treffer um Treffer bis zum 8:4 erzielen. Um Spieler zu testen wurde bei dem Spielstand kräftig durchgewechselt und so wurde es zum Ende hin noch einmal knapp, schließlich siegten wir aber verdient mit 8:7. Die Testspielphase haben wir nun mit sechs Siegen aus sechs Spielen mit weißer Weste abgeschlossen. Jetzt wird es "ernst" und unsere Mannschaften müssen sich in Punktspielen beweisen.
Weiter geht´s am Freitag, den 2.10., ab17.30 Uhr, in Leutesheim mit den ersten beiden Meisterschaftsspielen.

 

GP

Spielbericht

C-JUNIOREN BEZIRKSLIGA 2020/2021

SG Diersburg - JFV RHEINAU-LICHTENAU  –  0:1

Samstag, 26.09.2020 14:00 Uhr

 

Die Verletztenliste des JFV Rheinau-Lichtenau hat sich neben Luca Schröter (langzeitverletzt) und Timo Schmidt nun auch noch um Lucas Grab erweitert, sodass der Kader des JVF von des beiden Erfolgstrainern Thomas Anar und Hartmut Herbst kurzfristig um die beiden D-Junioren-Spieler-/innen Emilia Kaiser und Aaron Stein ergänzt werden musste. Auf schönem Kunstrasenplatz, bei allerdings nicht mehr gewohnten Witterungsverhältnissen (Regen, Wind, 8° Außentemperatur) konnte sich der JFV in einem spannenden Spiel gegen die SG-Mannschaft mit 1:0 durchsetzen.

Durch eine Lattenknaller der SG Diersburg in der 5. Minute wurden die Spieler des JVF schlagartig wachgerüttelt und konnten das Spiel dann auch bis zur 30. Minute kontrollieren. In der 13. Minute ging der JFV dann auch durch einen sehenswerten Freistoß von Jannes Schlegel mit 1:0 in Führung. Die Tatsache, dass dies der einzige Treffer in der Partie war, sorgte für einen äußerst spannenden weiteren Verlauf des Spiels.

Die letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit sowie weite Strecken der zweiten Halbzeit gehörten dann wieder dem Gegner, der sich allerdings trotz spielerischer Überlegenheit in dieser Zeit (bis auf einen Freistoß) keine zwingenden Chancen herausspielen konnte.

Der JFV hatte dagegen immer wieder einige sehr gute Chancen und hätte die Partie dadurch schon früher entscheiden können.

  • 42. Minute: Hereingabe Jannes Schlegel, aus 6 Metern knapp verfehlt von Noah Breunig
  • 47. Minute: gefährlicher Freistoß Diersburg, von JFV-Keeper Paul Keck glänzend pariert
  • 58. Minute: Eckball Jannes Schlegel, pariert vom SG-Keeper
  • 60. Minute: starkes Dribbling von Jannes Schlegel im 16er, aber Abschluss aus 4 Metern direkt auf den Torwart
  • 63. Minute: Distanzschuss Cedric Ghestem und Nachschuss Aaron Stein jeweils pariert vom SG-Keeper

Gelbe Karten: Diersburg 1, JFV Rheinau-Lichtenau 1 (Marc Feurer, grobes Foulspiel)

Fazit: Klare Verbesserung im Vergleich zu den letzten Spielen erkennbar. Aufgrund der klar besseren Torchancen geht der Sieg in Ordnung, auch wenn der Gegner über weite Strecken spielerisch überlegen war. Trotz des nasskalten Wetters kamen die Zuschauer in den Genuss eines kurzweiligen und gegen Ende sehr spannenden Spiels. Weiter so!

 

26.09.2020

HS

E-Junioren unter sich im Test

Am Samstag, den 19.09., kam es in Diersheim in zwei Testspielen zum Lokalderby der E-Jugend des JFV gegen die SG Freistett. Im ersten Spiel ging der JFV 2 bei sommerlichen Temperaturen und somit bestem Fußballwetter schnell mit 1:0 in Führung. Diese wurde im Verlauf des Spiels bis auf ein 3:0 ausgebaut. In der zweiten Halbzeit musste man dem hohen Tempo Tribut zollen und die Freistetter konnten zum 3:3 ausgleichen. Doch das Spiel konnte durch zwei Tore des JFV wieder gedreht werden und schlußendlich haben wir das Spiel dann verdient gewonnen.  

Im zweiten Spiel hatten die Freistetter den besseren Anfang für sich und konnten das erste Tor erzielen. In einem insgesamt ausgeglichenen Spiel mit schön herausgespielten Chancen auf beiden Seiten, konnte der JFV 1 dann zwischenzeitlich aber bis auf 4:1 davonziehen. Auch in diesem Spiel konnten wir das hohe Tempo der Anfangsphase im Verlauf des Spiels nicht halten und die Freistetter konnten so Tor um Tor bis zum 4:4 aufholen. In einer spannenden Schlußphase setzten wir uns dann mit viel Kampfgeist und einem Quentchen Glück durch und konnten zwei Minuten vor Abpfiff den Siegtreffer zum 5:4 erzielen. 

Weiter geht es für den JFV 2  am nächsten Freitag, den 25.09., dann mit dem ersten Punktspiel der Saison ab 17.30 Uhr gegen die SG Freistett 3 wieder in Diersheim. 

 

GP

Unentschieden zum Auftakt gegen den OFV

Im 1. Punktspiel seit November 2019 musste unsere D1 gleich zuhause gegen den hohen Favoriten Offenburger FV ran.

Nach nervöse Beginn musste man schon in 2. Minute das 0:1 hinnehmen. In der 8. Minute glichen wir nach Flanke von Moritz Mallmann durch einen herrlichen Kopfballtreffer durch Henri Mallmann aus. Was folgte war ein Sturmlauf unserer Jungs. Der OFV ging mit einem glücklichen 1:1 in die Pause, ein 4:1 wäre gut möglich gewesen. Nach der Pause war ein verbesserter OFV zu sehen. Das 1:2 direkt nach der Pause konnte man noch umgehehend durch einen Strafstoss nach einem Foul an Aaron Stein ausgleichen, Mitte der 2. Hälfte lag man jedoch durch 2 Konter 2:4 zurück. Ein nun folgender Sturmlauf mit dem 3:4 per Strafstoß, wieder nach Foul an dem agilen Aaron Stein, endete mit dem 3. Strafstoß in der Nachspielzeit, welchen der gefoulte Henri Mallmann mit seinem 4. Tor zum verdienten 4:4 verwandelte. Trotz den vielen vergebenen Chancen waren wir aufgrund des Ausgleichs in der Nachspielzeit zufrieden.

 

MM

Spielbericht Pokalspiel C-Junioren

DJK TIERGARTEN-HASLACH - JFV RHEINAU-LICHTENAU – 0:2

Samstag, 19.09.2020 14:00 Uhr

Trotz dass der JFV Rheinau-Lichtenau derzeit auf einige verletzte Spieler verzichten muss (Luca Schröter, Timo Schmidt) und die Vorbereitungsspiele bisher alles andere als optimal gelaufen waren, konnte sich der JFV ungefährdet gegen die DJK-Mannschaft mit 2:0 Toren durchsetzen. Das Spiel startete vielversprechend mit mehreren guten Torgelegenheiten gleich in den ersten fünf Spielminuten. Danach war allerdings die Luft erst einmal raus und das Spiel plätscherte bis zur Halbzeit so vor sich hin ohne nennenswerte Torgelegenheiten. Der Rasen in beiden 16-MeterRäumen wurde trotz gutem Zustand weitestgehend geschont. Die mitgereisten Fans richteten sich in der Halbzeitpause mental schon auf eine Verlängerung ein, doch die zweite Hälfte begann dann glücklicherweise mit etwas mehr Elan und Cedrik Ghestern erzielte in der 47. Minute mit einem Distanzschuss die ersehnte Führung für den JFV - allerdings mit Unterstützung des gegnerischen Keepers, der den Ball trotz guter Position nur unter die Latte abwehren konnte. Das Spiel flachte dann wieder ab bis zur 60. Minute als der Gästekeeper einen sehenswerten Distanzschuss von Jannes Schlegel gerade noch abwehren konnte. Er verletzte sich dabei jedoch unglücklich an der Hand und musste minutenlang behandelt werden. Zwei Minuten nach Fortsetzung des Spiels wehrte der Gästekeeper - sichtbar angeschlagen - einen Eckball von Jannes Schlegel ins eigene Tor ab. Das brachte die Gäste mit 2:0 in Führung und stellte gleichzeitig auch den Endstand her. Kurz vor Schluss hätte Marc Feurer fast noch das dritte Tor erzielt, scheiterte aber - wiederrum mit einem sehenswerten Distanzschuss aus ca. 25 Metern - krachend an der Torlatte. Fazit: Ziel erreicht: eine Runde weiter. Den Sieg brachten Distanzschüsse und es gibt auf jeden Fall noch Luft nach oben .

19.09.2020

HS