Aus SG wird JFV

Die Spielgemeinschaft SG Rheinau-Lichtenau ist absofort der Jugendförderverein Rheinau-Lichtenau.
Passend dazu wurde die Website angepasst und überarbeitet.

Die SG Rheinau-Lichtenau liegt auf Kurs.

Als die SG Rheinau-Lichtenau, bestehend aus den Jugendabteilungen der Vereine FC Rheingold – Lichtenau, SV Scherheim, SV Freistett, VfR Rheinbischofsheim, SV Diersheim und dem SV Linx den Spielbetrieb in der Saison 2015/2016 aufnahmen, gab es nicht wenige die die Zukunft dieser Vereinigung  mehr als skeptisch beäugten.

Letzte Woche hat dieses Gebilde die 4. Saison in dieser Konstellation zu Ende gespielt. Dabei konnte die A-Jugend in der Kreisliga 1 Platz 5 belegen, die B-Jugend wurde mit 7 Punkten Vorsprung und einem Torverhältnis von 130:28 Toren Meister in der Kreisklasse 1, die C-1 Junioren belegten einen Mittelfeldplatz (7) in der Kreisliga 1, die C-2 Junioren kamen über den letzten Tabellenplatz Kreisklasse 1 nicht hinaus. Die D-1 Jugend wurde mit 4 Punkten Vorsprung und einem Torverhältnis von 62:11 Toren Meister in der Kreisliga 1 und steigt somit in die für D-junioren höchste Spielklasse, die Bezirksliga, auf. Die D-2 belegte in der Kreisklasse 1 den 6 Rang und die D-3 Jugend, die durchweg mit dem jüngeren Jahrgang besetzt war, Rang 9.

Die Verantwortlichen der SG Rheinau-Lichtenau freuen sich zusammen mit Trainern, Betreuern und Spieler(innen) über die beiden Meisterschaften, aber auch  darüber, dass es gelungen ist den Spielbetrieb auch  in den Reservemannschaften durch zu führen. Dafür das Lob in gleichem Maße an die Trainer, Betreuer und Spieler(innen).

Auch der Unterbau, der noch in der eigenen Regie der einzelnen Vereine abgewickelt wird, sorgt für gute Zukunftsperspektiven.  So konnte die E-Jgd des SV Freistett in der Kleinfeldstaffel Frühjahr 3 und die der SG Diersheim/Linx in der Kleinfeldstaffel Frühjahr 7 jeweils die Meisterschaft erringen. Die E2 Jugend der SG Diersheim/Linx belegte einen guten 3. Platz in der Kleinfeldstaffel Frühjahr 8.

Die Saison wurde in jeder Altersstufe mit einer kleinen Anschlussfeier beendet. Auch geht mit Abschluss dieser Saison die Ära der SG Rheinau-Lichtenau zu Ende. Aus dieser SG heraus wurde im Dezember 2018 der JFV (Jugendförderverein) Rheinau-Lichtenau 2018 e.V. gegründet. Die Jungs und Mädels aus den 6 beteiligten Vereinen werden zukünftig unter diesem Vereinsnamen an den Start gehen.

Die E-Jugenden werden in einer Nordgruppe (Scherzheim, Lichtenau und Freistett), sowie in einer Südgruppe (Rheinbischofsheim, Diersheim und Linx) zusammengefasst. Jede Gruppe wird 2 Mannschaften stellen.

Nachdem man sich nun über die SG etabliert hat, werden die Verantwortlichen Ihr Augenmerk weiter auf die Ausbildung der Kinder durch geschulte Fachkräfte richten und sich mehr und mehr um punktuelle Angelegenheiten kümmern. Für die Saison 2020/2021 sollen alle Teams mit neuen Outfits ausgestattet werden.

Aber man bleibt auf jeden Fall, dem Motto „so hoch wie möglich, aber auch so breit wie möglich“ treu.