4. Platz beim Hallenturnier

(cw/nf) Am Sonntag den 20.01.2019 nahm die C1 der SG Rheinau-Lichtenau am Volksbank-Bühl Cup in Schwarzach teil.

In ihren Spielen mussten sie sich nur gegen  den späteren Turniersieger Baden-Oos mit 1:0 geschlagengeben.

Die anderen Begegnungen gingen wie folgt aus:

SG Bühl – SG Rheinau-Lichtenau 0:2
SG Rheinmünster I - SG Rheinau-Lichtenau 1:1
SG Rheinmünster I - SG Rheinau-Lichtenau 0:1
SG Eisental – SG Rheinau-Lichtenau 2:2

Das Team bestand aus den Spielern Robin Zimpfer, Lukas Burkhard, Luca Stein, Simon Kaiser, Maurizio Bahim, Siar Sica, Lenny Boustany und Tom Anthonj

Tore erzielten: Siar Sica, Lenny Boustany und Tom Anthonj 

Torsegen im Lokalderby

SV Freistett – SG Leutesheim  10:2 (4:2) (nf) An diesem Wochenende empfing die C1 die C-Jugend der SG Leutesheim. Es versprach ein spannendes Spiel zu werden, ein Lokalderby!

Nach nur 3 Spielminuten ging die SG Leutesheim in Führung, völlig überraschend, aber unsere Mannschaft blieb ruhig und konnte in der 8. Spielminute den Ausgleich durch Simon Weigel erzielen. Ein unkämpftes Spiel, eine Gelbe Karte für die SG Leutesheim und ein daraus resultierendes Tor für die Freistetter durch Davide Sica. Die Leutesheimer konnten aber knapp 2 Minuten später ausgleichen. Simon Weigel verwandelte in der 29. Spielminute und nach weitern 2 Minuten zum Halbzeitstand von 4:2.

Die zweiten Halbzeit war weiter stark umkämpft, aber Leutesheim mit keiner nennenswerten Torchance. Simon Weigel mit einem erneuten Tor in der 47 Spielminute traf zum 5:2, Paul Schoch 2 Minuten später zum 6:2 und auch Noah Casimir verwandelte seine 2 Chancen in der 53. und 55. Spielminute. Ein nur noch einseitige Spiel jetzt, die SG Leutesheim konnte den stark auftretenden Freistettern nichts mehr entgegensetzen. So viel in der 59te Spielminute das 9:2 durch Timm Schaller, Tom Anthony erzielte 2 Minuten vor Abpfiff noch das 10:2.

Ein gewonnenes Spiel nach den letzten, nicht sehr erfolgreichen Spielen; ein Torsegen, der auf das nächste Auswärtspiel am Samstag gegen Urloffen hoffen lässt!

Glücklicher Sieg über die Mädels

SV Freistett 2 – SC Sand Juniorinnen (3:2) (1:1) (nf) Bei strahlendem Himmel trafen die C2 auf die Mannschaft der Juniorinnen von Sand. Schon nach der 1. Spielminute schenkt die Abwehr des SV Freistett den Juniorinnen die Chance, in Führung zu gehen. Aber sie blieb ungenutzt. In der ersten Halbzeit dominieren die technisch überlegenen Mädchen, können aber erst zur Mitte der ersten Halbzeit in Führung gehen. Nach einer taktischen Auswechlung kommt Freistett besser vors Gegnerische Tor und Julia Rusch kann den Ausgleich erzielen.

In der zweiten Halbzeit das gewohnte Bild. Die Sander Juniorinnen technisch stark mit schnellem Spiel, Freistett hält mit Kampfwille und Herz dagegen. So kann in Till Faschon in der 45 Minute ds SV Freistett in Führung bringen. Unglücklich klärt Janik Hartmann vorm eigenen Tor und schießt am Torwart vorbei zum 2:2 für die Sander Mädchen.

Die zweite Halbzeit wird von Freistett taktisch und spielerisch besser agiert und so kann Diego Fistikci in der 60 Spielminute erneut die Führung erzielen. Die Juniorinnen versuchen nochmals, den Ausgleich zu erzielen, aber die Freistetter können diese Führung verteidigen uns so steht es nach 70 Spielminuten glücklich, aber den Kampfwillen belohnt 3:2.

Stimmen zum Spiel:

Trainer T. Nückles: Die 2. Halbzeit war deutlich besser, aber der Mannschaft muss klar sein, dass der Sieg glücklich war.

Louis Dehn und Nicolai Eckstein: Sand spielt gut, sind technisch deutlich überlegen, aber Freistett hält gut dagegen.